FAQ
Find

Gerd Sonntaag: Matrix

ERNST-ABBE-HOCHHAUSES DER JENOPTIK AG

  JENA  

6 June 2014through 23 August 2014

Share this:

|
 

Gerd Sonntag
6/6/2014-23/8/2014
 
In ihrer 44. „tangente“ zeigt Jenoptik eine Auswahl der außergewöhnlichen und faszinierenden Glasobjekte von Gerd Sonntag, einem der erfolgreichsten Künstler des deutschen Ostens.

Gerd Sonntag wurde 1954 in Weimar geboren. Den internationalen Durchbruch erzielte er 1989 mit seiner expressiven Malerei. Gerd Sonntag war der erste DDR-Künstler, dem in einem amerikanischen Museum, dem Brooklyn Museum of Art in New York, eine Personalausstellung gewidmet wurde. Das Brooklyn Museum gehört zu den zehn größten Museen der Welt.

Kunsthistoriker Lothar Lang zählt Gerd Sonntag zu den talentiertesten Malern seiner Generation. Zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen sowie seine Präsenz in renommierten Sammlungen unterstreichen die Bedeutung von Gerd Sonntags Arbeit. Einige seiner Glasobjekte sind beispielsweise als Dauerausstellung in der Deutschen Botschaft in Paris präsent.

1998 widmete sich der heute in Berlin lebende Künstler erstmals der Glaskunst  und entwickelte den so genannten Schicht-Schmelzprozess in Zusammenarbeit mit der Schott AG.
„Arbeiten mit Glas ist für mich eine Art Auferstehung. Dies bedeutet jedoch nicht,dass ich die Malerei ganz aufgegeben habe. Vielmehr habe ich meine Fähigkeiten im Umgang mit Glas-Objekten wiederentdeckt. Es gibt mir die Möglichkeit, mein künstlerisches Potenzial absolut zu entfalten."

Der menschliche Kopf ist das beherrschende Thema seiner Glas-Arbeiten. Die scheinbaren Portraits werden zu einer universellen Darstellung eines Menschenbildes. Gerd Sonntag zeichnet Facetten und Zustände des menschlichen Daseins durch Verschmelzen verschiedenfarbiger Gläser. Er wechselt zwischen transparentem und opakem Glas und akzentuiert die Arbeiten mit Hilfe von Draht, Glaspulver und Metalloxyden. Dadurch schafft er mit malerischen, zeichnerischen und plastischen Aspekten ein interdisziplinäres Kunstwerk, das durch Beleuchtungssituation und Schattenwurf mit der Umwelt interagiert.

Die Ausstellung wurde kuratiert von der Kunsthandlung Huber & Treff.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 15 Uhr


GERMANY
JENA
 
Ernst-Abbe-Hochhauses der JENOPTIK AG
Foyer  
Carl-Zeiß-Straße 1
D-07743 Jena
http://www.jenoptik.com

Gerd Sonntag
"Das leuchtende Wort ERfolg", 2011
Glas-Kubus, 2011,  50 x 47 x 22 cm

Sign up!
Click here...
Yes, sign me up for the
Glass is more! newsletter
sponsor
media partner
Latest news

WE’VE GOT BALLS!
17-10 Kerst in het Nationaal Glasmuseum is de titel van de...

GOLDEN PIN DESIGN AWARD GROUP...
13-10 Thursday, October 12, 2017: The 2017 Golden Pin Design...

CODA ONTVANGT € 25.000 VAN...
10-10 CODA Museum ontving woensdag een positieve...

SCOTTISH GLASS SOCIETY...
04-10 Scottish Glass Society is delighted to announce the...

Click here for all news…
participant
supported by
Copyright © 2013-2017  Glass is more!        Copyright, privacy, disclaimer        Advertising